Kontaktieren ­Sie uns

Grundstücke (GE/GI): Die Herausforderungen der Flächenknappheit

In Deutschland fehlen laut einer Studie des Kompetenzzentrums für Logistik und Immobilien rund 6,5 bis sieben Millionen Quadratmeter Logistikfläche. Da eine signifikante Erweiterung des Flächenangebots kaum zu erwarten steht, kann auch in Zukunft ein bestimmter Teil der prinzipiell vorhandenen Nachfrage nicht hinreichend bedient werden. Gute Kontakte zu Kommunen und Wirtschaftsförderungen sowie ausgeprägte lokale Kenntnisse sind nötig, um die noch vorhandenen Grundstücke (GE/GI) als Entwicklungsflächen für Investoren und Eigennutzer verfügbar zu machen.

Brownfield Immobilie

Wir engagieren uns dabei sowohl für Brownfields als auch für Greenfields, besonders aber für Grundstücke mit Gleisanschluss, die den umweltfreundlichen und klimaschonenden Wandel in der Logistik vorantreiben. Und damit auch das Image der Branche langfristig verbessern.

Covid-19 hat die Systemrelevanz der Logistikbranche verdeutlicht

Logistikansiedelungen haben bei Wirtschaftsförderungen und Kommunen nach wie vor keinen guten Ruf. Hier gilt es nachhaltige Überzeugungsarbeit zu leisten, um Projekten aus Industrie, Handel und E-Commerce die Bereitstellung von logistisch nutzbaren Flächen zu sichern. Mit energieeffizienten Gebäuden, sicheren und fair bezahlten Arbeitsplätzen und der Erbringung elementarer Versorgungsleistungen verfügt die Branche jedoch über gute Argumente. Und auch Grundstücke (GE/GI) außerhalb der etablierten Hotspots können im Einzelfall passend und standortspezifisch klug sein.

Beides ist elementar: Big Boxes an der Peripherie und smarte City-Lösungen

Der Flächenmangel wirkt nicht nur als Wachstumsbremse der Logistikbranche. Er verzögert auch Umstrukturierungsprozesse der Wirtschaft, die mit veränderten Supply Chains einhergehen. Denn dass die Abhängigkeit von globalen Lieferketten äußerst störanfällig ist, auch das hat die Corona-Krise mit teilweise kompletten Produktionsstopps schmerzhaft sichtbar gemacht. Grundstücke an der Peripherie und/oder auf der grünen Wiese für Big Boxes sind ebenso elementar wie innerstädtische Flächen für die Last-Mile-Abwicklung. Die Revitalisierung von Brownfields kann in beiden Fällen eine lohnende Alternative zur Neuversiegelung von Flächen sein, die politisch ohnehin weiter reglementiert/unterbunden werden wird. Für hochfunktionale, mischgenutzte City-Immobilien bieten sich dabei nicht nur die klassischen Brachen an, sondern auch die Flächen verwaister Kaufhäuser, Postfilialen oder Tankstellen.

Fiege Logistik Halle

Grundstücke mit Gleisanschluss: Für einen klimaschonenden Transport

Grundstücke mit Gleisanschluss sind eine vorausschauende Investition in die Zukunft. Schon heute steigen die Anforderungen an eine Co2-neutrale Verkehrsinfrastruktur kontinuierlich. Nicht ausgeschlossen, dass in zehn Jahren – sollte der gesamte Verkehrssektor die verordneten Klimaziele nicht erreichen – die Restriktionen deutlich empfindlicher ausfallen. Wir setzen uns mit Nachdruck dafür ein, für die Logistikbranche wettbewerbsfähige und nachhaltige Transportmöglichkeiten zu schaffen und die Schiene zu favorisieren. Vorhandene Gleisanschlüsse können prinzipiell von mehreren Logistikimmobilien genutzt werden und so einen ganzen Standort (bei vorhandenen Flächen) umweltfreundlich und klimaschonend anbinden. Wir sind daher permanent und deutschlandweit auf der Suche nach Grundstücken GI/GE als Brownfield oder Greenfield. Nachhaltige und energieeffiziente Logistikimmobilien sind nicht zuletzt ein gesamtwirtschaftlicher Wachstums-und Wettbewerbsfaktor.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da

Unser Team von LogReal berät Sie gerne.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt

LogReal.DieLogistikImmobilie GmbH
IndustrieHandelsPark Nord
Gebäude 3

Babenhäuser Str. 50
63762 Großostheim

info@logreal-die-logistikimmobilie.de

Telefon

Tel. +49 (0) 6026 999 0240
Fax. +49 (0) 6026 996 6026

Kontakt

LogReal.DieLogistikImmobilie GmbH
IndustrieHandelsPark Nord
Gebäude 3

Babenhäuser Straße 50
63762 Großostheim

info@logreal-die-logistikimmobilie.com

Telefon

Tel. +49 (0) 6026 999 0240
Fax. +49 (0) 6026 996 6026